• 5% Rabatt auf Kaminöfen!*
  • + 5% Skonto bei Vorkasse!
Angebote in:
Angebote noch:

*gilt für Neubestellungen, gilt nicht auf bereits reduzierte Ware. Einfach den Gutcheincode "AKZPRO" im Warenkorb angeben (unter "ich habe einen Gutschein")

A B C D E F G H K L M N P Q R S T U V W X

Teak

Teak ist silikat-, wachs- und ölhaltig und gilt bereits seit Jahrhunderten als optimaler Möbel- und Bauwerkstoff. Es wird in in wechselgrünen Wäldern zahlreicher tropischer Ländern weltweit kultiviert. Stärker als bei anderen Hölzern werden bei Teak die Stamm- & Holzqualität vom Standort, dem alter und durch forstliche Maßnahmen beeinflußt. So ist in besonders trockenen Gebieten wie beispielsweise Indien oder Vietnam die Qualität deutlich geringer. Da speziell Teak kaum Wasser aufnimmt und im Temperaturwechsel sehr beständig ist, tritt hier das sogenannte "Arbeiten" (Dehnen und Schwinden) kaum in Erscheinung. Dennoch sind auch hier, wie bei allen verarbeiteten "lebenden Werkstoffen, Veränderungen - auch im Lauf der Zeit- nicht auszuschließen. Hervorzuheben sei hier noch die Bildung der für Teak charakteristischen und geschätzten silbergrauen Patina (ein willkommener Selbstschutz, zu sehen auch bei Jahrhunderten alten Bauernhäusern aus Massivholz). Im Freien setzt sie nach kurzer Zeit ein uns ist - je nach Witterung- meist nach einer Saison abgeschlossen. Sehr gutes Stehvermögen (die Schwindungswerte sind nur halb so groß wie bei Eiche) sowie aussergewöhnliche Resistenz gegen Pilze, Termitenbefall und verschiedene Chemikalien.

 
Quelle: Informationsdienst Holz, Merkblattreihe Holzarten
 
Pflege:
Teak Holz braucht keine Behandlung! Die Patinierung des Holzes ist ein natürlicher Vorgang, der nichts mit "Verrottung" oder Zersetzung des Holzes zu tun hat. Die Behandlung mit Produkten wie Öl, Sealer oder Protector dient der Wiederherstellung des braunen Holztones und ist somit reine Geschmacksache.
 
Reinigung:
um unschönen, schwarzen Verfärbungen vorzubeugen, muss das Holz vor der eigentlichen Behandlung gründlich gereinigt werden. Nehmen Sie sich einen Aluminium-Schwamm (KEIN normaler Metallschwamm!) und eine Wurzelbürste zur hand und schrubben Sie die Möbel gründlich ab. Als Reinigungsmittel empfielt sich Kern- und Schmierseife oder normales Spülmittel. Hartnäckige Verschmutzung wie Fett- oder Rotweinflecken lassen sich problemlos mit speziellem Teak Reiniger entfernen. Die Wirkung ist erstaunlich, selbst Möbel, die jahrzehntelang nicht gereinigt wurden, können mit minimalem Aufwand wieder in Topzustand gebracht werden.
 
Vorbehandlung:
Damit das Holz aufnahmefähig für Öl, Sealer oder Protector ist, sollte es mit dem speziell dafür vorgesehenen Teak Refresher ("Aufheller") vorbehandelt werden. Dieser entzieht dem Holz letzte Fett- und Silikatrückstände.
 
Pflege:
um den warmen, braunen Holzton wiederherzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Teak Öl ist insbesondere für den Innenbereich geeignet. Im Außenbereich lässt die Wirkung nach etwa 3 - 6 Monaten nach (abhängig vom Wettereinfluß). 
Teak Sealer besitzt die gleiche Konsistenz wie Teak Öl, seine Wirkung hält aber mit 12 - 16 Monaten wesentlich länger vor. 
Teak Protector ist ein Pflegemittel auf Wasserbasis. Die Farbpigmente werden im Holz abgelagert, zurück bleibt ein natürlicher, warmer Holzton, der neuem Teak Holz in nichts nachsteht. Im Gegensatz zu Teak Öl oder Sealer wird die Oberfläche nicht versiegelt.
 
Wir empfehlen aufgrund der leichten Verarbeitung und des hervorragenden Ergebnisses uneingeschränkt die Verwendung von Teak Sealer!
 
Schutz vor Verschmutzung:
Teak Öl und Sealer versiegeln die Oberfläche des Holzes mit einer kaum wahrnehmbaren Schutzschicht, die beispielsweise die Bildung von Wasserflecken verhindert. Diese Wirkung kann bei unbehandeltem oder mit Teak Protector eingelassenem Holz mithilfe des "No Stain" Schutzmittels erreicht werden. Diese Mittel wird auf das gesäuberte Holz aufgetragen und schützt das Holz, ohne irgendeine Farbveränderung zu bewirken.